Alex Wahi grillt Wacken

Home/Wahi-Blog/Alex Wahi grillt Wacken

Alex Wahi grillt Wacken

Ich durfte in der letzten Woche eine Premiere erleben – meinen ersten Besuch beim Wacken Festival. Und das sogar in einem Jubiläumsjahr! Das Wacken Festival feierte seinen 30. Geburtstag, und ich durfte mitfeiern.
Bilanz der Party: 75.000 Festival Fans, mehr als 200 Bands, hunderte Events rund um das Festival. Persönliches Fazit: Epic!

Wenn man zu Bands wie Slayer, Judas Priest oder Sick of it all richtig abrockt ist es wichtig, auf seinen Flüssigkeitshaushalt zu achten. Eine gute Grundlage zu schaffen für die Getränke die da kommen, ist unerlässlich. Und was eignet sich hierfür besser als ein ausgewogenes Grillmenü, gekürt mit einer ordentlichen Portion Fleisch. Gemeinsam mit kaufland bin ich festivaltauglich back to basic gegangen und habe die Basics neu gepimpt.

Erneut hat sich bewährt, was ja schon immer mein Motto ist: Keep it short and simple. Das Ergebnis konnte sich mehr als sehen und vor allem schmecken lassen.
Ich konnte zeigen, dass man selbst auf einem Festivalgelände mit wenigen, einfachen aber qualitativ hochwertigen Zutaten ein leckeres 3 Gang Heavy Metal Menü zaubern kann. Dann kann man auch mal kreativ werden und etwas wagen. Für mich hieß das in Wacken: wer sich 3 Tage in den Schlamm stellt und zu den härtesten Klängen der coolsten Metal Bands feiert, der verträgt es auch, wenn das Grillgut kräftiger gewürzt ist, wie mit „dem Impulsiven – die Leidenschaft des Pfeffers“. Noch ein Vorteil – das nächste Bier ist ständig griffbereit.

Die Rezepte zu meinem 3 Gang Menü findet ihr hier, weitere Fotos und Videos zum Festival unter anderem auf dem Instagram-Account von @kaufland.
Mir bleibt an dieser Stelle nur noch zu sagen: Wacken 2019 – es war mir eine Ehre!

2019-09-25T09:51:02+00:00